ROBOTIK & KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

15. Februar bis 15. Juni 2019

Roboter und Künstliche Intelligenz werden zurzeit heiß diskutiert. Worum geht es dabei eigentlich? Was erforschen und entwickeln die Wissenschaftler_innen – und wozu? 

Roboter können schon heute immer besser Aufgaben lösen, auf die sie kaum vorbereitet sind. Ihre Systeme werden autonomer, weil an die Stelle vorprogrammierter Abläufe maschinelles Lernen tritt. 

Die Ausstellung bietet Ihnen sehenswerte Einblicke in neueste Entwicklungen aus acht Bremer Institutionen, die dieses dynamische Forschungsfeld mitbestimmen. So sind Sie gut gerüstet für die aktuellen Debatten um Chancen und Risiken einer Zukunft mit immer mehr Robotik und intelligenten Systemen. 

 

FOTOS – AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

 

SCHÜLERAKTION

EINFACH WISSENSWERT möchte Schüler_innen das vielseitige Thema „Robotik & KI“ spannend präsentieren. Deshalb werden verschiedene technische Themen in begleitenden Workshops, Führungen und Vorträgen lebendig erfahrbar gemacht.  Beispielsweise kann autonomes Fahren selbst erprobt, ein Bilderrahmen mit LEDs programmiert werden, oder es wird der Frage auf den Grund gegangen, was Roboter smart macht. Unter Veranstaltungen können sie sich über das Rahmenprogramm der Schüleraktion informieren.

 

»WISSEN UM 11«

Im Rahmen der Ausstellung EINFACH WISSENSWERT: Robotik & KI findet die Vortragsreihe »Wissen um 11« statt. Dort werden Hintergründe erläutert und Wissenswertes aufgedeckt.  Die Vorträge finden im Haus der Wissenschaft an mehreren Samstagen je um 11 Uhr statt und dauern in der Regel 30 Minuten. Anschließend findet eine Diskussionsrunde von ca. 15 Minuten statt. An fünf der Samstage finden nach den Vorträgen im Rahmen von »Wissen um 11« öffentliche Führungen durch die Ausstellung EINFACH WISSENSWERT: Robotik & KI statt. Alle Termine und die Themen der Vorträge finden sie unter Veranstaltungen. Der Eintritt ist frei.

 

PLAKAT



Download: EINFACH WISSENSWERT: Robotik & KI – Plakat (kostenloses PDF)

 

BETEILIGTE INSTITUTE

Arbeitsgruppe Kognitive Neuroinformatik, Fachbereich 3 – Mathematik/ Informatik, Universität Bremen; Arbeitsgruppe Optimierung und Optimale Steuerung am Zentrum für Technomathematik (ZeTeM), Universität Bremen; BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH, An-Institut der Universität Bremen; Cognitive Systems Lab (CSL), Universität Bremen; Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH); Fachbereich 3 – Mathematik und Informatik, Universität Bremen; Institut für Künstliche Intelligenz (IAI), Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik, Universität Bremen; The research group of Arvid Kappas – Emotion, Cognition, Social Context – Xlab, Jacobs University Bremen; Institut für IT-, Medien- und Immaterialgüterrecht; Institut für Philosophie, Universität Bremen

 

VORTRAGSREIHE: REFERENT_INNEN

Dr. Serge Autexier, Prof. Dr. Christof Büskens, Prof. Dr. Dagmar Borchers, Prof. Dr. Rolf Drechsler, Dr. Peter Kampmann, Prof. Dr. Arvid Kappas, Prof. Dr. Iris Kirchner-Freis, Dr. Daniel Nyga, Prof. Dr. Johannes Schöning

 

DANK AN

Kerstin Böger, Fabian Brunke, Jens Buttgereit, Jan Charzinski, Maike Grimbo, Marco Heckmann, Markus Jakubowski, Christian Junge, Sonja Kinzler, Barbara Kück, Roland Lambrette, Peter Lilienthal, Manni Mertens, Silke Nachtigahl, Claudia Prang, Torsten Rakers, Caren Reuss, Sven Rose, Maria Santos, Hardy Schilling, Jens Schulz, Manfred Schütte-Thuy, Antje Stephan, Niclas Stürken, Mandy Trepte, Gerold Wefer, Sue Wendlandt, Ilka Maria Wietzke, Lena Wöhlke, Arno Wurster